Spezifikationen / Gesetze

Die CE- Kennzeichnung - kurz und bündig

Das Ziel der CE- Kennzeichnung:

Die Binnenmarktrichtlinien (hier: die EG- Richtlinien) legen für Produkte Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen fest, die nicht unterschritten werden dürfen. Das Ziel ist der freie Warenverkehr im europäischen Wirtschaftraum. Wenn durch eine der Richtlinien die CE- Kennzeichnung für ein bestimmtes Produkt gefordert wird, bringt der Hersteller damit - gegenüber der Behörde  zum Ausdruck, dass er diese Anforderungen alle eingehalten hat. Die CE- Kennzeichnung wird häufig als "Reisepass" für den europäischen Binnenmarkt bezeichnet.

Drei sehr wichtige Merkmale der CE- Kennzeichnung sind:

   ‣ Die CE- Kennzeichnung bezieht sich nur auf technische Produkte.
   ‣ Die CE- Kennzeichnung behandelt nur Mindest-Sicherheitsanforderungen.
   ‣ Die CE- Kennzeichnung ist gesetzlich vorgeschrieben! Sie darf deshalb nur auf Produkten
     angebracht werden,für die sie  rechtlich vorgeschrieben ist.

Nachfolgend sind einige Prinzipien zur CE- Kennzeichnung genannt:

Die CE- Kennzeichnung wird durch europäische Produktrichtlinien – hier kurz: EG- Richtlinien – geregelt. Diese Produktrichtlinien werden vom Rat der EU in Brüssel erlassen. Sie müssen in allen Ländern der europäischen Union jeweils in nationales Recht umgesetzt werden. Die Richtlinien legen grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen für technische Produkte fest. Diese grundlegenden Sicherheitsanforderungen können durch harmonisierte Normen weiter konkretisiert werden. Die Anwendung harmonisierter Normen bleibt freiwillig - sie löst aber die sog. "Konformitätsvermutung" aus.

Wo CE- Kennzeichnung gefordert ist:

Grundsätzlich gilt das CE- Zeichen zunächst einmal in allen EU-Mitgliedstaaten.

Zusätzlich gilt sie auch in folgenden Ländern:

   ‣ Norwegen 
   ‣ Island 
   ‣ Lichtenstein 
   ‣ Schweiz (Allerdings gibt es Besonderheiten bei dem Import von Gebrauchtmaschinen aus der Schweiz.)

Die Kandidatenländer müssen ihre Gesetzgebung erst im Moment des Beitritts zur EU vollständig auf EG-Recht umgestellt haben. Sie sind jedoch frei, das CE- Kennzeichen bereits früher, eventuell parallel zu einem nationalen Kennzeichen, in ihre Gesetzgebung aufzunehmen.